On se won händ – Oettinger talking english!

Danke Frau Merkel, das haben Sie wieder mal toll hingebogen. Man kann ja schon stundenlang über Westerwelle lachen, aber das hier ist noch besser. Das Interview in (soll wohl) deutsch (sein) ist aus dem Jahre 2006, die mutmaßlich in englisch gehaltene Rede vom Dezember 2009, der Anlass ist genau heute (26.01.2010) sehr aktuell. Haben die in Brüssel ihn jetzt genommen oder nicht?
Unsere neue Stimme in der EU.
Dann auch herzlichen Glückwunsch! Guckt Ihr hier:

–> Update 03.02.2010 | Das Video ist nicht mehr verfügbar, siehe auch hier: http://www.netzpolitik.org/2010/oettinger-scheitert-am-urheberrecht/ <–

Er sollte besser mal bei den Vorträgen im Studienzentrum Weikersheim bleiben, da kann er DEUTSCH reden.

–> Update 28.01.2010 | Der Knabe scheint den neuen Job beim Preisausschreiben gewonnen zu haben. Es ist jedenfalls völlig an mir vorbeigelaufen, daß er irgendwelche Eigenschaften/Fähigkeiten oder Eignungen hätte, die Ihn als „Energiekommissar“ qualifizieren. Ich habe
heute mal ganz neutral meine Patienten dahingehend befragt, die wussten auch nichts Positives zu berichten; und da waren schon clevere und informierte Leute dabei.

Übrigens in der Wikipedia wird beim Artikel über G. Oe. schon wieder kräftig frisiert, geändert und gepanscht. Finde ich gut, daß die z. B. aus „Kritik“ jetzt „Gegenpositionen“ gemacht haben. Hört sich ja auch viel besser an. Wikipedia kann man sich bald völlig in die Haare schmieren. <–

Siehe auch hier: 03.02.2010 Link entfernt, die Süddeutsche hat wohl gekniffen, die Seite ist nicht mehr aufrufbar.

oder hier: 03.02.2010 Link entfernt, die Welt hat wohl auch gekniffen, die Seite ist ebenfalls nicht mehr aufrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.