KeePass Datenbank kann nicht geladen werden | Fehlermeldung beim Programmstart

Der Passwort Safe KeePass ist bei mir schon seit Jahren in Benutzung. Ich habe irgendwann mal mit einer Version 1.0.x angefangen und bin dann später von der 1.x Serie auf die 2.x Versionen umgestiegen. Ich überlege gerade, weshalb überhaupt der Wechsel, aber mir fällt kein Grund mehr ein. Ok, die Datenbank, die ich bis eben benutzt habe, war immer noch die „erste“, zwar durch den Wechsel auf die 2er Version vom Programm gepatcht aber weder von mir zwischendurch mal optimiert, noch irgendwie anders behandelt.

Einfache und schnelle Bedienung

Plugins/Erweiterungen habe ich bis jetzt auch nicht eingesetzt, ich habe immer nur die Grundfunktionen des Programms genutzt –> Wechsel zu KeePass, Stichwort in das Suchfeld getippt, C/P aus Keepass in die entsprechenden Eingabefelder, KeePass fällt dabei automatisch in den Hintergrund, alles über die Tastatur, geht super flott, so bin ich auch in 5 Sekunden überall eingeloggt.

KeePass läuft schon seit Jahren ohne Probleme

Außer dem täglichen Gebrauch und BackUps habe ich mich nie weiter um KeePass gekümmert. Die Datenbank ist auch nur ca. 500 KB groß – Öffnen, Schließen, Verschlüsseln und Speichern gingen immer sehr flott, kein Grund für mich, mich da weiter mit zu beschäftigen

Bis mich dann plötzlich das folgende Fenster begrüßte:

Screenshot Fehlermeldung Datenbank

Da kann einem dann schon mal das Deo versagen. Ich war gerade unterwegs, ein Kunde schaute mir über die Schulter, ich hatte keine Zeit und ebenso wenig Lust, mir verschlüsselte BackUps vom Server zu holen. Zu dem waren da Einträge aus der letzten Stunde in der Datenbank, die noch nicht auf dem Server gesichert waren, saublöde Situation eben.

Danke ihr Schlauberger, ich weiß, dass man die KeePass Datenbank auch in eine Dropbox schmeißen kann. Dazu nur so viel: Der Tag, an dem ich so etwas wie eine Passwortdatenbank irgendwo in die Cloud kloppe, wird der letzte Tag sein, an dem … … …

Wenn es dann mal gekracht hat

Im Falle des Falles, oder zu mindestens in meinem Fall konnte ich mir mit Bordmitteln weiterhelfen. Die Wartungs- und Reparaturfunktionen von KeePass, zu finden unter Extras –> Datenbankwerkzeuge, waren nicht zu erreichen – die Datenbank konnte ja nicht geladen werden.
Kurz überlegt, wenn es früher im Access mal gekracht hatte, war es ein Lösungsansatz, erst mal eine neue Datenbank zu erstellen und dann die Tabellen zu importieren. Klappte häufig. Also habe ich KeePass leer gestartet, eine neue Datenbank angelegt und mal nachgeschaut, was mir unter „Importieren“ so angeboten wird. Bingo: Da gibt es die Option „KeePass KDBX (2.x) (Reparatur-Modus)„, solche Fehler scheinen wohl doch häufiger vorzukommen.

Screenshot KeePass Import Menü

Bei „Importieren von:“ nur noch die alte Datenbank ausgewählt, und es erscheinen wieder alle Einträge der „korrupten“ Datenbank unter den von KeePass angelegten Standardeinträgen.

Das klappt leider nicht immer

Diese Vorgehensweise funktioniert allerdings nur, wenn der Headerbereich der Datenbank noch intakt ist. Falls diese ersten Bytes der Datei beschädigt sind lässt sie sich nicht mit der o. g. Methode wiederherstellen. Einen Versuch ist es immer wert, für alles andere gibt es dann die regelmäßigen BackUps…

2 Comments

  1. Ach ich sage 1000x DANKE.
    Noch vor einer Stunde habe ich den USB-Stick eingesteckt, KeePass gestartet und das Passwort eingegeben, i.o.. Entfernt sicher.
    Dann aber bei einem Erneuten Zugriff, nitschewo.
    Mit deiner Methode konnte ich alles sichern und habe nun wieder zu allen Passworten Zugriff.
    Paul

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.